• Kontakt

HEADQUARTERS

Josef Wallraff GmbH & Co. KG
Quettinger Str. 240
51379 Leverkusen
Telefon: +49(0)2171.5005-0
Fax: +49(0)2171.5005-70
info@wallraff.de

Öffnungszeiten

Mo – Do: 7:30 – 17:00 Uhr
Fr: 7:30 – 14:45 Uhr

EXPERT WALLRAFF

Josef Wallraff GmbH & Co. KG
Peschstraße 15
51373 Leverkusen
Telefon: +49(0)214.67880
info@expert-wallraff.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr: 9:30 – 19:00 Uhr
Sa: 10:00 – 18:00 Uhr

Das Fundament unseres Erfolges.

Seit fast 70 Jahren steht der Name Wallraff Elektrogroßhandel für ein Versprechen: Für Qualität, Kompetenz, Professionalität und Zuverlässigkeit auf höchstem Niveau. Ob im Sortiment, im Leistungsangebot oder im Mitarbeiterteam: Wir geben uns nicht mit dem zufrieden, was wir erreicht haben – sondern orientieren uns stets daran, was möglich ist. Wir sorgen so für eine konstante Verbesserung unseres Produkt- und Dienstleistungsportfolios. Wir forcieren so den Fortschritt zum Wohle unserer Kunden und als Fundament für langjährige Partnerschaften mit Industrieunternehmen und dem Handwerk.

Nicht zuletzt haben wir uns durch diese Haltung in den letzten 30 Jahren zu einem modernen Technologiedienstleister entwickelt, der seinen Kunden zu jeder Zeit die richtige Mischung aus innovativen Produkten, technischer Beratung und maßgeschneiderten Dienstleistungen bietet. Kombiniert mit höchster Flexibilität und optimalem Service sorgen wir dafür, dass es bei unseren Kunden zu deutlichen Verbesserungen in der Wertschöpfungskette kommt. Qualität und Zuverlässigkeit sind hierbei die Schlüssel für zufriedene Partnerschaften.

DATEN UND FAKTEN

Über

65 Jahre

erfolgreich am Markt
Über

1,8 Mio.

elektronisch gepflegte Artikel
Mehr als

50.000

Artikel ab Lager lieferbar
über

8.000 qm

Lagerfläche mit 5.000 Paletten-Stellplätzen
Mehr als

2.500 qm

Verkaufsfläche für Consumer Products
Über

120

Mitarbeiter
Eigener

Fuhrpark

mit Fahrzeugen von 1,2 t bis 21 t
Unser

Kundenstamm

ist national und international
umfassendes

Vollsortiment

inkl. Consumer Products und Einbauküchen

WIR SIND ZERTIFIZIERT

Zertifikat
DQS-Zertifikat Wallraff 9001_2015
DQS-Zertifikat Wamotech 9001_2015
Zertifizierung DIN EN ISO 14001_2015
Zertifizierung DIN EN ISO 50001_2011

Ethik

Wallraff Elektrogroßhandel ist ein Innovationsunternehmen mit über 65jähriger Geschichte. Vieles hat sich im Laufe der Jahre geändert – doch unserer Unternehmensphilosophie sind wir stets treu geblieben. Wir stellen höchste Ansprüche an Qualität, Flexibilität, Innovation und Zuverlässigkeit. Wir wollen für unsere Kunden immer die Besten sein:
Durch Qualität im Sortiment und professionelle Mitarbeiter, durch Kompetenz in der Beratung und Zuverlässigkeit in der Abwicklung. Wir bieten Service, der spürbar ist: freundlich, flexibel, schnell und zuvorkommend. Mit Begeisterung und persönlichem Einsatz.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Kurzfristiger Erfolg ist nicht alles. Deshalb setzen wir seit jeher darauf, Entscheidungen so zu treffen, dass auch das Allgemeinwohl, die Umwelt und die nachfolgenden Generationen davon profitieren. So sind wir bestrebt, den Anteil der Lieferanten mit zertifiziertem Umweltmanagementsystem dauerhaft zu erhöhen. Der Umgang mit unseren Ressourcen geschieht nach höchsten Effizienzkriterien. Wir betrachten und analysieren die Umwelt- und energierelevanten Abläufe in unserm Unternehmen ganzheitlich und leiten hieraus Verbesserungsmaßnahmen ab, die dazu beitragen, unsere Energieeffizienz zu steigern. Zur Umsetzung dieser Ziele haben wir ein integriertes Umwelt- und Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 und DIN EN ISO 50001 eingeführt. Durch kontinuierliche Verbesserung des Energieeinsatzes und unseres betrieblichen Umweltschutzes wollen wir unseren Energieverbrauch über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus senken und die Umwelt schützen. Damit unsere Mitarbeiter aktiv Mitverantwortung übernehmen können, sorgen wir für einen regelmäßigen Informationsfluss.

Bei der Beschaffung von Investitionsgütern, Roh- und Hilfsstoffen sowie Dienstleistungen beachten wir Energieeffizienz und ökologische Kriterien und bevorzugen Lieferanten, die dem Umweltschutz einen ähnlich hohen Stellenwert einräumen wie wir.

Die Erfolge unserer Umweltschutzaktivitäten durch Ressourcenschonung und Kosteneinsparung haben dazu beigetragen, die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens zu sichern. Darüber hinaus leisten wir einen wichtigen Beitrag, um den steigenden ökologischen Erwartungen der Öffentlichkeit gerecht zu werden und so das Vertrauen unserer Kunden, Lieferanten, Behörden und Nachbarn zu stärken.

Zukunft

Unser Ziel ist es, unsere Leistung konstant zu optimieren. Deshalb denken wir nicht nur im Jetzt und Hier, sondern orientieren uns an der Zukunft. Wir übernehmen Verantwortung für Umwelt, Gesellschaft und unsere Mitarbeiter und deren Familien. Nicht zuletzt durch die Zertifizierung unseres Umweltmanagements nach DIN EN ISO 14001 und unseres Energiemanagements nach DIN EN ISO 50001. Dabei sehen wir Innovation als klaren Erfolgsfaktor.

Josef Wallraff gründet das Unternehmen.

1948: Mit einem Gründungskapital von 40 D-Mark sowie einem Fahrrad mit Anhänger setzte Josef Wallraff den Grundstein für ein familiengeführtes mittelständisches Unternehmen, das inzwischen zu einem europaweit tätigen, zukunftsorientierten Technologiedienstleister mit internationalem Kundenstamm gewachsen ist.

1955 erfolgte die Anmietung einer Wohnung die zum Lager und Verkaufsraum eingerichtet wurde. Erweiterung folgten in den nächsten Jahren.

1976: Eröffnung eines Elektro-Groß-und Einzelhandels in neuen 2.000 qm großen Räumlichkeiten mit separatem Lager für Installationsmaterial sowie einer Ausstellung für Consumer Products und Einbauküchen.

1976: Klaus Wallraff, Sohn von Josef Wallraff, tritt nach erfolgreichem BWL-Studium in das Unternehmen ein.

1986: Übernahme der Geschäftsleitung durch Klaus Wallraff als Geschäftsführender Gesellschafter.

1989: Abspaltung des Großhandels durch Bau eines zweiten Standortes mit Verwaltungsgebäude und 4.500 qm Lagerfläche sowie einem 2.500 qm großen Außenlager.

2006 – Unternehmer des Jahres

1990: Beitritt in die „Einkauf + Marketing Kooperation EGR/MITEGRO“

1991: Focussierung auf den Schwerpunkt „Industriebelieferung“ und Weiterentwicklung zu einem der führenden Systemlieferanten und Logistikpartner für die Industrie. Entwicklung und Aufbau von E-Business-Lösungen. Lösung und Umsetzung von kundenspezifischen e-Procurement Anforderungen .

1995: Aufbau des technischen Kompetenz Center als eigenständige Vertriebsabteilung.

2000: Spezialisierung auf kundenspezifische Industrie-Konzepte der lagerlosen Versorgung.

2001: Einführung eines Windows-basiertem ERP System inkl. integriertem B2B Online-Shop.

2006: Bau einer neuen Niederlassung auf 10.000 qm Fläche mit 2.500 qm Consumer Products und Einbauküchen-Ausstellung sowie 800 qm Lager. Umzug sowie räumliche Verlagerung des Einzelhandels vom alten Standort.

2006: Auszeichnung zum „Unternehmer des Jahres“ der Stadt Leverkusen.

Vom Mittelständler zum Technologie-Dienstleister.

2011: Dipl.-Kfm. Christopher Wallraff als Vertreter der 3. Generation hält Einzug ins Unternehmen.

2012: Gründung Wamotech GmbH & Co.KG. Als Certified Assembly Partner (CAP) der Cooper Crouse-Hinds GmbH werden definierte explosionsgeschützte Produkte (ATEX zertifiziert) nach vorgegebener Kundenspezifikation geplant und gefertigt.

2013: Vergrößerung der Betriebsfläche für die erneute Verlagerung des expandierenden Großhandels.

2014: Fertigstellung, Umzug und Inbetriebnahme des neuen Logistik-Zentrums mit 8.000 qm Fläche und automatischem Kleinteilelager.

2014: Fertigstellung und Einführung des leistungsfähigen Lagerverwaltungssystems der Fima KBU-Logistik.

2015: Erhöhung der Lieferperformance auf Reaktionszeiten unterhalb von 2 Stunden.

Branchennews

22.01.2019

Neuer 3-Phasen-Leistungsmessumformer

Mit dem neuen 3-Phasen-Leistungsmessumformer von WAGO lassen sich elektrische Versorgungsnetze optimal überwachen.

Messungen im elektrischen Versorgungsnetz von Maschinen und Anlagen sind in vielen Anwendungen sehr wichtig. Neben dem Energieverbrauch lassen sich so auch Netzrückwirkungen sicher erkennen, etwa durch Leistungselektronik.

Der neue 3-Phasen-Leistungsmessumformer bietet eine ideale Möglichkeit, Ströme und Spannungen in einem dreiphasigen Versorgungsnetz direkt im Schaltschrank zu messen. Die Spannung wird direkt über die Anschlüsse der drei Phasen L1, L2 und L3 sowie des Neutralleiters N gemessen. Die Ströme aller drei Phasen werden über Stromwandler erfasst, die ebenfalls direkt an den 3-Phasen-Leistungsmessumformer angeschlossen sind. Alternativ ist auch eine Strommessung über Rogowski-Spulen möglich.

Der Leistungsmessumformer hat ein nur 72 mm breites Gehäuse, das auf einer DIN-Tragschiene montiert wird. Er berechnet aus den Messwerten intern alle in einem dreiphasigen Versorgungsnetz relevanten Messgrößen. Dazu gehören, neben den Spannungen und Strömen, Blind-, Schein- und Wirkleistung, Energieverbrauch, Leistungsfaktor, Phasenwinkel sowie Netzfrequenz. Da auch der Strom im Neutralleiter gemessen wird, können Kurzschlüsse ebenfalls detektiert werden.

Um sämtliche Messwerte an eine übergeordnete Steuerung zu übertragen, steht eine Modbus-RTU-Schnittstelle zur Verfügung. Über eine serielle Schnittstelle kann ein PC mit einer Interface-Konfigurationssoftware angeschlossen werden. Hierüber lassen sich bequem alle Einstellungen vornehmen; auch eine Visualisierung der Messwerte im laufenden Betrieb ist so möglich. Mit dem integrierten Steckplatz für microSD-Speicherkarten, der auch für microSDHC-Speicherkarten bis 32 GB geeignet ist, lässt sich das Gerät auch als Datenlogger verwenden.

19.01.2019

Externe Kameras ergänzen mit dem Bus-Video-Modulator

Der Bus-Video-Modulator von Siedle bindet externe Kameras flexibel in den In-Home-Bus ein. Auch Bestandsanlagen können damit einfach nachgerüstet oder erweitert werden.


Eine externe Kamera dient meist als Video-Ergänzung einer Audio-Türstation oder zur Überwachung eines separaten Gebäudebereichs. Mit dem Bus-Video-Modulator ist die Integration in beiden Fällen einfach möglich – auch nachträglich.

Wenn die Video-Nachrüstung einer Audioanlage gewünscht wird, kann es Schwierigkeiten geben. Sei es, weil die verbaute Anlage sich nicht erweitern lässt. Oder weil der Winkel ungünstig zur Erfassung des Eingangsbereichs erscheint. In diesen Fällen ist eine externe Kamera mit dem Bus-Video-Modulator die beste Wahl. Die Kamera kann unabhängig von der Sprechanlage montiert werden, etwa an der Hausfassade unter dem Dach. Und die Technik findet Platz in einem Kleinverteiler auf dem Dachboden.

Auch wenn eine neue Türstation installiert wird, kann die Platzierung einer Kamera Probleme bereiten – zum Beispiel, weil die empfohlene Einbauhöhe nicht erreicht wird. Dann ist eine externe Kamera mit dem Bus-Video-Modulator die clevere Alternative.

Clever ist auch der technische Auftritt des Bus-Video-Modulators. Dank 3-Raster-Gehäuse ist das Produkt einfach im Schaltschrank zu installieren. Außerdem gewährleistet der Modulator eine Reichweite von rund 100 Metern zwischen Kamera und Interface. Größere Entfernungen zum Schaltschrank stellen deshalb kein Problem dar.

16.01.2019

HomePilot jetzt "zweisprachig"

Nach Alexa: Smart-Home-System von Rademacher versteht ab sofort auch Google Assistant.

Für über acht Millionen Bundesbürger sind sie bereits eine Selbstverständlichkeit: digitale Sprachassistenten, mit denen sich verknüpfte Anwendungen auf Zuruf steuern lassen. Nach einer aktuellen Studie des Digitalverbands Bitkom befinden sich in 13 Prozent der Haushalte in Deutschland Lautsprecher mit Sprachfunktion. Sehr beliebt ist bei den Nutzern die Möglichkeit, mit den digitalen Sprachassistenten Smart-Home-Geräte zu steuern: Sieben von zehn Befragten nutzen diese Funktion bereits in Ihrem Alltag.

Rademacher hat schon früh auf den Trend reagiert und sein Smart-Home-System Alexa-kompatibel gemacht. Jetzt kann der HomePilot eine „zweite Sprache“: Er lässt sich ab sofort auch via Google Assistant steuern. „Die Nutzung von Sprachassistenten wird weiter zunehmen und wir wollen es den Anwendern möglichst einfach machen, sie in ihr Smart Home zu integrieren“, stellt Peggy Losen fest, Marketingleiterin bei Rademacher. „Dazu gehört auch, dass bei unserem HomePilot-System kein Umdenken in englische Sprache nötig ist. Wir ermöglichen erstmals, dass in Verbindung mit Google Assistant nun auch Rollläden auf einen deutschen Sprachbefehl reagieren.“

Das Zuhause hört aufs Wort

Ist die Sprachsteuerung aktiviert, können die einzelnen Smart-Home-Funktionen wie Licht, Rollläden oder die Heizung ganz einfach auf Zuruf bedient werden – entweder in Kombination mit einem passenden Lautsprecher von Amazon oder Google, oder einfach über das Smartphone mit der entsprechenden Alexa- bzw. Assistant-App.

Die Vorteile im Alltag sind vielfältig: Wenn die Bewohner es sich abends auf der Couch zu einem Filmabend gemütlich gemacht haben und es langsam dämmrig wird, genügen die Kommandos „Schließe die Rollläden im Wohnzimmer!“ und „Schalte alle Lampen in der Küche aus“ – das intelligente Zuhause reagiert sofort. Die Funktion ist auch dann besonders praktisch, wenn der Nutzer mit dem Wäschekorb auf dem Weg in den Keller ist und keine Hand frei hat.

Mit Google Assistant ist es außerdem möglich, den Status einzelner Räume oder Geräte abzufragen. Gehen die Bewohner abends ins Bett, können sie sich mit den Fragen „Ist das Licht im Keller ausgeschaltet?“ oder „Sind die Rollläden in der Küche geschlossen?“ schnell über den aktuellen Zustand vergewissern, ohne einen Rundgang durchs Haus machen zu müssen.

  • Prozessoptimierung

    In diesem Video erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können Ihre betrieblichen Abläufe zu optimieren.

  • DEHN - Überspannungsschutz nach DIN VDE 0100-443/534 einbauen

    In diesem Video wird der korrekte Einbau des Kombi-Ableiters DEHNshield ZP Basic in die Zählerverteilung eines Wohnhauses gezeigt. Das Schutzgerät erfüllt die Anforderungen der DIN VDE 0100 Teil 443/534, die neu seit 1. Oktober 2016 gültig ist und die nun auch bei Wohngebäuden verpflichtend Überspannungsschutzmaßnahmen vorschreibt.

  • Funktionen und Tipps im neuen Online-Shop

    Hier erhalten Sie einen Überblick von der Artikelsuche bis zur Bestellung.

  • Ei Electronics GmbH - Kohlenmonoxidmelder

    Ein Kohlenmonoxidwarnmelder wird in Abhängigkeit zur Raumgegebenheit und -nutzung installiert. Dieses Video zeigt, wo Ei Electronics Kohlenmonoxidwarnmelder normgerecht installiert werden und wie diese funkvernetzt werden können.

  • Modernes Warehouse Management für den Elektrogroßhandel

    Tauchen Sie ein in die animierte Welt der Lagerlogistik! Wir zeigen Ihnen unsere unterschiedlichsten Lagerarten und -Systeme, die mithilfe der Lagerverwaltungssoftware „KBU-LVS“ gesteuert werden.

    >> Josef Wallraff GmbH & Co. KG: <<

  • FISCHER - Befestigungspower für jeden Anwendungsfall: fischer DUO-Line

    Der fischer DUOPOWER ist ein intelligenter 2-Komponenten-Dübel mit drei Funktionsprinzipien. Der intelligente Universaldübel ist für Befestigungen in allen Baustoffen geeignet. Dies ermöglicht vielfältige Anwendungen mit nur einem Dübel. Der fischer DUOPOWER passt sich selbstständig dem Baustoff an und leitet durch die drei Funktionsprinzipien klappen, spreizen und knoten höchste Lastwerte ein.

  • HENSEL - Innovative Klemmentechnik

    Hensel bringt neue Kabelabzweigkästen mit vielen Vorteilen für den Elektro-Fachmann: Schnelle Montage und Sicherheit im Betrieb